Hundefreunde-Freistett
  Unsere Platzordnung
 

Platzordnung

1.   Den Anweisungen des Ausbildungswartes ist während des Übungsbetriebes Folge zu leisten.

2.   Ableinen des Hundes nur auf Anweisung des Ausbildungswartes.

3.   Dem Hund muss vor Betreten des Übungsgeländes die Möglichkeit gegeben werden sich zu lösen. Löst sich der Hund auf dem Übungsgelände hat der Hundeführer die Überbleibsel zu beseitigen und die Vereinskasse um EUR 2,50 zu bereichern.

4.   Die Übungsgeräte verlangen einen sorgsamen Umgang und nach Gebrauch eine Versorgung in die vorgesehenen Räumlichkeiten.

5.   Läufige Hündinnen dürfen nach Absprache mit dem Ausbildungswart oder dem Prüfungsleiter auf das Übungsgelände gebracht werden.

6.   Die Vereinsmitglieder und Gäste werden gebeten, das Vereinsheim, das Übungsgelände sowie die umliegenden Grundstücke in sauberem und ordentlichem Zustand zu halten.

7.   Auf die Unterstützung bei gelegentlichen Arbeitseinsätzen auf dem Übungsgelände oder im Vereinsheim legen wir besonderen Wert.

8.   Fährtenübungen und Prüfungen nur auf dem zugelassenen Gelände (s. Fährtenvertrag mit Jagdpächter)


 
  Heute waren schon 1 Besucher (34 Hits) hier!